Dem Himmel so nah -

- so fühlte ich mich, als ich Dich und Lady Saphira gestern mittag (..) verlassen musste - Euch zwei teuflischen Engel, die mich niedergeschmettert und wieder aufgehoben habt, mich mit Urin besudelt und mit Eurer Zuwendung geehrt habt, mich Schmerz und Lust in vollständiger Ekstase erleben gelassen habt. Manchmal hatte ich das Gefühl, dass Ihr mich in alle Einzelteile zerlegt und sie dann wieder ganz neu zusammenfügt - und doch fühle ich mich dabei und danach mehr als mich selbst mit all meinen Abgründen und Leidenschaften als ich das sonst je erfahre und erlebe. Vielleicht war es doch dieser eine Moment, der uns glaube ich alle sprachlos machte, der am besten ausdrückt, was passiert ist: Ic

Poetisch

In Erinnerung an besonders stimmungsvolle Momente. --- Brunnen Lass mich hängen kopfüber im Brunnen der Hingabe Lass mich flehen, dass Du mich hinabläßt und trinken läßt vom Wasser des Schmerzes Lass mich eintauchen in den Spiegel meiner Leidenschaft Und zieh mich ganz langsam wieder heraus auf dass ich Hingabe, Schmerz, Leidenschaft, die nur Dir gegenüber, von Dir und mit Dir für mich die Erfüllung sind nie mehr vergesse. ---

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie mir!
  • Twitter Social Icon