ProstSchG - Ein Gesetz, das seinen Namen nicht verdient

Es bleibt ein unerklärliches Phänomen, dass oftmals nicht das enthalten zu sein scheint, was auf der Verpackung steht: Das sogenannte "ProstituiertenSCHUTZgesetz." Es erinnert eher an die Welt in 1984 von George Orwell, wo in Neusprechmanier das "Ministerium für Wahrheit" jede inhaltliche Abweichung von der gleichgeschalteten, parteipolitischen Wahrheit aus den Geschichtsbüchern löscht und im "Ministerium für Liebe" die Gedankenpolizei jeden Abtrünnigen anhand persönlich zugeschnittener Foltermethoden wieder auf Kurs bringt ... aber zurück zum angeblichen SCHUTZgesetz: Eine dringend notwendige Stärkung der Rechte von Sexarbeiterinnen sucht man leider vergeblich, von Schutz weit und breit kei

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie mir!
  • Twitter Social Icon