"Du gehörst jetzt mir!"

Nie werde ich Deine erste Berührung vergessen - ein sanftes, aber bestimmtes Zupacken an meinem Nacken - und auch nicht Deine ersten Worte: "Du gehörst jetzt mir!!"

Genau das habe ich sofort empfunden und seitdem durfte ich mit Dir über Stunden und auch Tage Gefühle und Empfindungen in einer Intensität erleben, wie ich es bis dahin nicht für möglich gehalten hätte. Du hast meine Seele geöffnet und ich konnte mit Dir zu den verborgenen dunklen Seiten meines Selbst reisen.

Dass ich Schmerz durch Klammern, Wachs, Strom etc. genießen kann, wusste ich schon, als ich Dich noch nicht kannte. Du verstehst es auch meisterhaft, diese Seiten an mir zum Klingen zu bringen. Erst durch Dich habe ich aber gelernt, wie befreiend es sein kann, wenn wirklich Barrieren eingerissen werden, meine Bockigkeit gebrochen wird und ich die Kontrolle aufgebe und meine Komfortzone verlasse.

Du hast mir nicht nur Schmerz bereitet. Du hats mir auch Angst gemacht und hast mich beschämt. Ich habe mich geekelt, war gedemütigt und habe hemmungslos wie ein kleines Kind geweint - und konnte dabei in einem mir bis dahin nicht bekannten Maße frei sein, weil Du meine Seele lesen kannst, mich auf den dunklen Wegen führst und bei aller Härte, Gemeinheit und Grausamkeit doch immer diejenige bist, die eine große Wärme und Empathie ausstrahlt, die mich spüren lässt, dass sie mich mag und schätzt, und die mir den notwendigen Halt und die Geborgenheit gibt, die mich davor schützt, abzustürzen. DANKE!!!

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter